Kaviarsex und Natursekt Party – 8 Lesben gehen ab

Meine Freundinnen und ich haben eine ganz besondere Art und Weise andere MĂ€dels in unserer Clique aufzunehmen. Bei uns kann nicht jedes Girl mitmachen. Immer, wenn ein neues MĂ€dchen dazu kommt, muss sie sich erst einmal einer ganz besonderen Behandlung stellen. Genauso ist es auch bei dem neuen MĂ€del gewesen, die unbedingt zu mir und meinen MĂ€dels gehören wollte. Wir haben sie erst einmal in unseren NS und KV Fetisch eingefĂŒhrt, bevor sie ein vollwertiges Mitglied wurde. NatĂŒrlich haben wir alles aufgenommen, damit ihr euch ansehen könnt, was wir gemacht haben. Immer lĂ€uft das zwar nicht so ab, aber an diesem Tag hatten wir Lust mit ihr einen Kuchen zu backen. Sie war dabei der Teig und wir haben ihn dekoriert. Ob es jetzt appetitlich ist oder nicht, könnt ihr dabei selbst entscheiden. Wir hatten auf jeden Fall eine ganze Menge Spaß mit dem jungen Girl. Als Erstes musste sie sich auf den Boden legen. Sie hatte absolut keine Ahnung, was mit ihr geschieht. Es hat ihr keiner von uns gesagt, was mit ihr geschehen wird. So war sie auch ein wenig gespannt darauf, was ihr widerfahren wird. Am Anfang musste sie erst einmal meine Möse lecken. Sie musste ihre Zunge tief in mein Fickloch stecken und mich so lange damit beglĂŒcken, bis ich schön nass bin. Doch nicht nur meine Möse musste sie bearbeiten. Auch die Fotzen der anderen MĂ€dels aus unserer Clique hatte sie zu lecken. Ich glaube, damit hatte sie nicht die Probleme. Erst, nachdem auch der Natursekt und der Scat geflossen ist, wurde ihr ein wenig ĂŒbel. Aber genau das ist es, was die Frauen ĂŒber sich ergehen lassen mĂŒssen. Wir nehmen doch nicht jeden bei uns auf.

Sie hatte auf jeden Fall sehr viel Durchhaltevermögen. Mit ihr konnten wir machen, was wir wollten. Es kam ihr nicht hoch. Ich habe fast das GefĂŒhl, es hat ihr gefallen. Naja, wie dem auch sein. Als sie unsere Mösen geleckt hat und immer noch auf dem Boden lag, habe ich mich einfach ĂŒber sie gestellt und meine Pisse auf sie regnen lassen. Ich habe angefangen auf ihr T-Shirt zu pissen und bin dann immer ein StĂŒckchen höher gegangen. Irgendwann war ich dann an ihrem Mund. Meine Pisse musste sie aufnehmen und schlucken. Dabei konnte man schon dabei sehen, dass es ihr nicht gefallen hatte. Aber da musste sie eben durch. Es war allerdings noch nicht alles, was sie schlucken musste. Nachdem meine Balse restlos leer war und sie den Großteil meiner Pisse geschluckt hatte, bekam sie etwas zu kauen. Immer nur trinken ist dich nicht das Wahre. Der Mensch muss doch auch etwas essen. Ich stellte mich wieder genau ĂŒber ihren Kopf und begann zu drĂŒcken. Ich setzte ihr eine schöne lange Wurst genau auf ihren Mund. Am Anfang hatte sie den noch gechlossen. Aber meine MĂ€dels haben schon dafĂŒr gesorgt, dass sie ihn aufmachte. Als es dann so weit war, schaufelten sie alles in den nimmersatten Schlund von dem Luder. Sie musste ganz schön kauen und hat echt lange gebraucht, bis sie alles geschluckt hatte.
Allerdings sah sie danach immer noch nicht so aus, als hĂ€tte sie genug. Ich glaube, dieses Girl war eine von den ganz nimmersatten Ludern. Also ging es weiter. Meine MĂ€dels hatten zum GlĂŒck ein Paar KĂŒchenmesser dabei. Damit verschmierten sie meinen gesamten Scat auf ihrem Gesicht. Von der Stirn, ĂŒber beide Wangen und auch das Kinn wurde damit eingeschmiert. Da es ein wenig warm war, trocknete auch alles schön schnell ein. Es dauerte nicht lange und sie hatte eine schöne braune Kruste in ihrem Gesicht kleben. Der Anblick war einfach wunderbar. In ihren Augen hat man genau sehen können, dass sie sich unter dem Aufnahmeritual etwas ganz anderes vorstellt hatte. Aber so spielte es sich eben ab. Zu meinem und zum Ärger der MĂ€dels waren die Messer danach verschmutzt. Gut, dass sie eine Zunge hat und man damit auch so ein Messer sauber bekommt. Sie streckte ihre Zunge heraus und meine MĂ€dels wischten meinen Scat daran ab. Das war ein Bild fĂŒr die Götter.

Die Neue hatte dabei die ganze Zeit das GefĂŒhl kotzen zu mĂŒssen. Aber sie bewies StĂ€rke. Sie lutschte ihre Zunge wieder sauber und schluckte auch meine restliche Scheiße herunter. Ein braves MĂ€dchen. Genau so stelle ich mir meine neue Gefolgschaft vor. Wenn sie von mir die Scheiße fressen und die Pisse trinken, weiß ich, sie machen einfach alles fĂŒr mich. Dieses Ritual hatte sie auf jeden Fall bestanden. Seit dem ist sie ein vollwertiges Mitglied bei uns. Beim nĂ€chsten Mal darf sie auf ein Girl kacken und sie vollpissen, die bei uns mitmachen will. Aber schaut euch ruhig in Ruhe das geile Kaviarsexvideo an. Es ist echt fantastisch geworden. Euch wird es auch gefallen, wenn ihr es zu sehen bekommt. Auf jeden Fall war es nicht das letzte Scatvideo von dieser Sorte. Ich denke Mal, dass es noch viele MĂ€dchen gibt, die bei uns in der Clique mitmachen wollen. Sie alle werden genau der gleichen PrĂŒfung unterzogen.

Lust das geile Kaviarsex Video zu sehen dann klickt hier !

Diese Sexgeschichte wurde 16139x gelesen.

GefÀllt dir die Geschichte?
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

One comment on “Kaviarsex und Natursekt Party – 8 Lesben gehen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>