Nutte im Puff gebummst

Heute ist Montag und Montag ist bei mir stets ein Tag des Kommunizierens. Ich habe mich heute mit meinem Kumpel Jens unterhalten und Jens sagte mir das er vor einer Woche im Puff war. Er berichtete das der Puffbesuch mega genial war und das er abgespritzt hat wie ein großer.

Inspiriert von seiner Geschichte über die heiße Nutte im Puff, packte mich die Neugier über Ficken mit bezahlen. Da heute sowieso mein Tag der Kommunikation war, dachte ich mir das ich auch mal raus gehen kann um eine geile Nutte zu ficken. Ich wohne in Hamburg und daher gibt es Möglichkeiten genug einen geilen Fick zu finden. Schließlich hat Sex für Geld auch seine Vorteile. Man muss nicht nett sein, oder flirten, man muss einfach nur die Kohle auf den Tisch legen und ihn dann auspacken. Dran drauf drüber bin ich dann los in die Stadt. Hans Albers Platz gibt es seit Jahren die Möglichkeit sich auszulassen. So stelle sich einer vor, ich komme auf den Hans Albers Platz, wo ca. 20 Nutten stehen und mich vollquatschen ob ich nicht zu ihnen kommen möchte um mit ihnen den heißesten Fick den Jahres zu erleben.

Nach einiger Zeit kam ich an eine Blonde Trulla mit leicht gelockten haaren. Schaute genauer hin und stellte fest, irgendwo her kennst die die Tante. Auf doof gehe ich ein paar schritte auf sie zu, als sie plötzlich beginnt ir einen Satz entgegen zu schmeißen den ich nie vergessen werde.:“ ich besorge es dir für gerade mal 20€,“ 20€ fürs ficken, alter Schwede, ist die durch?!

Nein sie ist verzweifelt, und zum Thema Zweifel, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Die Nutte kannte ich wohl aus ihrem zivilen Leben, Sie hieß in Wirklichkeit Luisa und wollte früher Änwältin werden. Heute stellte sich Luisa mit dem Namen Lori bei mir vor. Und lori könnte es mir besorgen wie keine andere vor ihr. Und zur Erinnerung das für 20€. Sie schien mich nicht zu erkenne. Ohne lange zu überlegen, schnappte ich mir Luisa äh Lori und ging mit ihr auf das Zimmer um die Ecke. Lori zog sich auf dem Zimmer promt aus und spielte sich mit ihren Fingern selber an der Muschi. Dann sagte sie mir das ich ihr doch die 20€ geben solle und sich mich danach sofort verwöhnt. Gemacht getan, 20€ wechselten den Besitzer und ich öffnete voller Erwartungen meine Hose. Luisa, ähhh Lori, rutsche mir auf den knien entgegen und nahm mein ding in die Hand. Wie es auf dem Kiez so Gang und Gebe ist als erstes ein Kondom über mein Schwanz. Dann ging es aber auch los wie beim Boxen. Lori steckte sich mein Ding so tief in den Rachen das ich dachte sie würde ihn verschlucken. Sie saugt und lutschte wie ein Abfluss aus dem der Propen gezogen wurde.

Sie massierte meinen dicken Schwanz mit ihrer Hand und ihren Lippen. Leider merkte ich nur die Hälfte da das Kondom so eng saß das ich mich fühlte wie Mett in der Pelle. Wie auch immer da ich für mein Geld aj auch was haben wollte, sagte ich ihr das sie jetzt zu sehen solle, dich nach vorne zu beugen damit ich sie stumpf doggystyle nehmen könnte. Ohne Wiederrede lehnte sie sich nach vorne und ich steckte ich ihr mein Ding in ihre riesen Lippen, dieses mal unterhalb der Gürtellinie. Da ich dieses Scheiß Kondom drauf hatte, merkte ich gar nicht wie heftig ich sie schon zu beginn der 20€runde genommen habe. Ich steckte ihr meinen Schwanz mit einer Härte in die Muschi das selbst Sie als Nutte das wimmern bekommen hat. Mir gefiel es derbe gut, denn ich konnte sie hämmern ohne das ich nett war oder ihr erst mal tausend Geschichten aus meinem Leben erzählen muss. Lori zuckte vor Inbrunst und fürchtete die Minuten bis zum Abspritzen. Es ging weiter damit das ich ihr sagte das sie mich reiten solle. Wahnsinn, sie flutsche so schnell auf mein Ding das ich kaum mitbekommen habe das sie mein ding in ihre arschfotze bekommen hat. Ein leises schmerzverzehrtes quicken und ich kam wie die Feuerwehr bei einem Großbrand. Ich spritze sie von oben bis unten voll und sie bedankte sich für die runde. Klar tat ihr ein wenig der Arsch weh geilen fick, aber hey ich haben noch nie für 20€ soviel spaß gehabt. Passend wünscht ich Luisa einen schönen Tag und ging lachend aus dem Raum…. Und die wie sol ich sagen, statt Straftäter zu verknacken läßt sie sich heute ficken und ankacken.

Diese Sexgeschichte wurde 5440x gelesen.

Hinterlasse eine Antwort