Defekte Software Sexgeschichte Anal

Von: totim
Geschichte:
Defekte Software
Mein Mann und ich waren seit 12 Jahren einschließlich der wohl üblichen Höhen und Tiefen wie ich meinte glücklich verheiratet bis ich wohl eher zufällig in seiner Unterwäsche, genauer in seiner Unterhose spuren von Lippenstift fand. Nach dem ich den Schock überwunden hatte glaubte ich auch zu wissen von wem der stammte. Aber von vorne; Mein Mann Günther leitete ein Centrale eines Versandhandels, hatte dort ein eigenes Büro mit einer nur für Ihn zuständigen Schreibkraft. Diese hatte Er mir auf einer Betriebsfeier selber vorgestellt. Sie hatte zwar den Zenit mit 45 überschritten was aber ihrer Attraktivität keinen Abbruch tat. Bei dieser Veranstaltung lernte ich aber auch ein Ehepaar kennen, Er hieß Hartmut, war für die Technik und PC im gesamten Unternehmen zuständig und Sie Ulrike, einfach Ulla gerufen, wir hatten gleich die selbe Wellenlänge. So war es nur natürlich das wir uns schnell auch privat näher kamen. Ulla hatte durchblicken lassen das Sie eine „offene Ehe“ wie Sie es nannten führten, und Hartmut, den fand ich mehr wie nur sympathisch mit dem würde ich mich gerne auch mal ausgiebig vergnügen. Bei den mehr und mehr intimen Gesprächen unter uns Frauen erwähnte ich auch mal meinen Verdacht bezüglich meinem Mann und seiner Schreibkraft. Da eröffnete Sie mir; Das die Zwei vögeln weiß ich schon lange. Wenn ich’s auch schon ahnte aber da blieb mir die Spucke weg. Du weißt das? Woher bist Du Dir da so sicher? Na weil ich das schon gesehen hab.
Du warst dabei?  Ne aber Dir kann ich es ja verraten, Du weißt ja Hartmut ist PC Spezi und bei einer Reparatur hat Er bei deinem Mann eine Spyware installiert und so kann Er in seinem Büro auf seinem Laptop sehen was da passiert. Ich kann es Dir ja mal zeigen.
Klar das ich sehen wollte mit wem sich mein Göttergatte den so die Arbeitszeit vergnügt. Was ich zu sehen bekam trieb mir die Schamröte bis ganz unten, ja ich wurde nass dabei, dieser geile Hund. Fickte Er doch mit einigen Angestellten wie es Ihm beliebt, ja und auch mit der betagten Schreibkraft. Was Er sich erlaubte stand ja wohl auch mir zu, und ich wusste auch schon an wem ich mich schadlos halten würde. Ich sagte Ulla ich brauchte mal die Hilfe von Hartmut, auf meinem Laptop sei ein Virus.
Sie wusste gleich wo sich der Virus bei mir bemerkbar machte und versprach ich komme gleich mit Hartmut zusammen wir vernichten den Virus gemeinsam. Und so kam es denn, während Ulla mit der Zunge meine Mundfotze durchsuchte ging Hartmut an den unteren Körperteilen auf Schadensuche. Nachdem alle meine Ein und Ausgänge als virenfrei befunden wurden stellte Hartmut mit seinem steifen Schwanz eine direkt Verbindung über den Haupteingang her und versuchte mit immer kräftigeren stoßen das Hauptprogramm zu überspielen, während Ulla mit Argusaugen den Verlauf überwachte. Da das Programm aber so umfangreich und deshalb das überspielen sehr sorgsam ausgeführt werden sollte mussten wir, weil bald mein Mann nach Hause kommen würde zuwächst mal abbrechen. Beide verabschiedeten sich mit der Zusage recht bald weitere Programme zu installieren und einzurichten.
Meinen Mann Günther aber konfrontierte ich mit der Frage, wie kommt der Lippenstift von deiner Schreibkraft an deinen Schwanz? Er lief knallrot an und fragte; woher weißt Du, womit Er sich ja selber offenbarte. Ich sagte; lass Ihn Dir wenigstens nachher sauber lecken dann sehe ich das Rouge nicht immer in Deiner Unterhose. Für mich dachte ich sei seine Frage beantwortet und erledigt, Er aber tischte mir eine abenteuerliche Geschichte von verschütteten Kaffee und auf der Hose Flecken und wegreiben  und dabei sei es dann einmal  passiert. Das ich es besser wusste konnte Er ja nicht ahnen. Ich dachte Du geiler Bock Vögel Du ruhig deine Weiber bei mir bleibt das Loch vorerst für Dich verschlossen. Ich aber ließ mir von Hartmut weitere Programme und regelmäßig ein Abdate einspritzen. Da waren Programme bei, die spielten wir gleich mehrere Male ab, einfach herrlich. Auch Ulla kam regelmäßig vorbei und wir reinigten mit der Zunge ausgiebig unsere Eingänge und Ausgänge wobei uns kleine elektrische Helferlein gute Dienste taten.
So nach und nach dämmerte es auch meinem Göttergatten das Er bei mir keinen Blumentopf mehr gewinnen konnte wenn es ums vögeln ging. So kam den auch die Frage; sag mal vögelst Du mit einem Anderen? Ich sagte; meinst Du ,Du kannst es Dir rausnehmen mit anderen Weibern zu ficken während ich nur Deine Spermaflecken auswasche? Was Du machst steht mir ja wohl auch zu, ja ich habe Freunde die mich vögeln. Kenn ich Die? Das musst Du schon selber heraus finden, Du solltest Dich mal mehr um mich kümmern vielleicht lernst Du Sie mal kennen.
Sag mal, wie kommst Du überhaupt zu der Behauptung  ich hätte was mit anderen Frauen?
Du solltest doch wissen; Verräter schläft nie, und sei es nur Eine die sich damit brüstet mit Dir gevögelt zu haben, das macht schnell die Runde und da wollten wohl einige nicht nachstehen. Nun tu blos nicht als währe es nicht war. Fals Du die eine oder andere Nummer schon vergessen hast, ich kann Dir da schnell wieder auf die Sprünge helfen.
Und wie willste das machen? Du wirst schon sehen und Du wirst staunen was ich alles von Dir weiß Du geiler Bock. Vor allem solltest Du keine Weiber vögeln die auch bei mir im Kegelklub sind, meinst Du das erfahre ich dann nicht? So, und gleich kommt einer den Du auch gut kennst, der zeigt mir ein neues Programm da solltest Du mal genau hinschauen wie das geht.
Und Er schaute und kam aus dem Staunen nicht heraus. Nicht nur das Er beide kannte, auch unsere Begrüßung ließ Ihn an seinem Verstand zweifeln.Er glaubte einfach nicht was Er sah. Die Begrüßung mit Zungenkuss und massieren meines Hinterteil war gewissermaßen das Hochfahren des PC ehe das neue Programm auf, besser eingespielt werden konnte. Als wir uns dan so nach und nach der Kleidung entledigten erkannte Er, das es nur ein Vorspiel zu einer neuen Nummer war, und nur dabei zuschauen sollte. Da wollte Er dan doch nicht zurückstehen und fing an Ulla zu begrapschen was ich mit Genugtuung registrierte. Jetzt könnte ich mit Hartmut ungehemmt so richtig die Sau raus lassen. Wir fingen mit einem Blowjob an um so sein Werzzeug auf den Einsatz vorzubereiten während Hartmut meinen hinteren Engang durch fingern weitete und mich so auf meinen ersten Arschfick einstimmte. Mein Alter indes rammte Ulla seinen Schwanz in die Fotze wobei Er jedes mal gegen den Muttermund krachte, was Ulle immer neue Schreie entlockte. Trotzdem frug Sie Hartung ist Sie soweit; und als Er sagte ja, sagte Sie zu Günther, so und nun mach das Du bei mir raus kommst ehe Du abspritzt und steck Deinen Schwanz deiner Frau zur Premiere in den Arsch, Dir wird die Ehre zuteil, Du darfst ihn entjungfern, zeig Ihr was Du für ein Mann bist. Während Ulla und Hartmut nun vögelnd genüsslich zuschauten wie ich meinen ersten Arschfik von meinem Mann erlebte, dachte ich so bei mir warum machen wir das nicht öfter. Diese Idee wurde von Allen akzeptiert. Jetzt treffen wir uns regelmäßig zum aufspielen neuer Programme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>