Meine Nutten Tante

Eines Sommer wollte ich nicht nach Kroatien auf Urlaub fahren. Aber meine Eltern wollten mich nicht 2 Monate alleine lassen also liesen sie mich bei meiner Tante Mirjana(43) weil ihre Familie auch auf Urlaub ist und sie auch nicht mit wollte.

Am ersten Tag, schlief ich im Zimmer meines Cousins und wichste gleich an dem Tag und als ich abspritzte, schoss ich mein ganzes Sperma in eine Schublade. Dann ging ich in den Keller und durchsuchte die Schmutzwäsche meiner Tante. Dann fand ich einen ihrer Tanga und wischte das restliche Sperma von meinem Schwanz ab. Dann ging ich wieder ins Zimmer und schlief.

Am nächsten Tag stand ich um 10 Uhr auf und meine Tante war weg. Als ich sie anrief um zu fragen wo sie ist, sagte sie, im SCW und das sie in etwa 1 Stunde kommt. Ich ging gleich in ihr Zimmer und durchsuchte ihre Unterwäsche und fand einen String. Denn zog ich dan an und wichste dabei. Während ich wichste suchte ich weiter und fand ein nackt Foto von meiner Tante. Ich wichste weiter und als ich abspritzte musste zog ich den Tanga aus, legte mich auf ihr Bett und spritzte auf meinen Körper ab. Als ich mich dann auf ihr Kissen legte, spürte ich etwas hartes darunter, als ich nachsah, fand ich einen Dildo. Ich bemerkte gleich das der Dildo noch etwas feucht war, daher wusste ich das er vor kurzem benutzt wurde, dann leckte ich denn Muschisaft weg und er schmeckte gut.

Zu diesem Zeitpunkt kam auch meine Tante heim und ich beeilte mich alles wieder so hinzulegen wie es war und wischte das Sperma von meinem Körper und ging ins Badezimmer. Denn restlichen Tag war es ganz normal und um etwa 11 Uhr ging ich ins Bett. Weil ich aber nicht schlafen konnte spielte ich an mir rum und hörte um etwa 12 Uhr Stöhngeräusche.  Ich schlich leise aus dem Zimmer um nachzusehen. Als ich dann ihre Tür einen Spalt öffnete sah ich sie nackt auf dem Bett liegen und telefonieren. Sie hatte zwar nicht besonders große Titten und auch keinen besonders großen Arsch und ihre Muschi war sehr weit geöffnet, was ich sehr geil finde und sie hatte einen super Körper und hat auch ein sehr tolles Gesicht und als ich genauer hin hörte, vernahm ich das sie Telefonsex in diesem Moment hatte.

Während ich sah wie sie sich selbst befriedigte und dabei geile sachen sagte, packte ich meinen Schwanz aus und wichste. Im Moment als ich kam, legte sie auf und ich beeilte mich wieder ins Zimmer zu schleichen. Im Zimmer spritzte ich dann in eine Ecke und legte mich wieder ins Bett. Nur paar Minuten später hörte ich wie die Tür unten auf ging. Daraufhin öffnete ich meine Tür einen Spalt und sah wie meine Tante mit einem nackten Mann in ihr Zimmer ging. Dannach schlich ich wieder aus dem Zimmer und beobachtete meine Tante und ihren Lover. Ich sah zu wie sie in den Arsch gefickt wurde und auch auf dem Mann ritt, als würde sie einen wilden Stier reiten. Nach 30 minuten kam der Mann und spritzte seine ganze Ladung ins Gesicht meiner Tante. Dannach lutschte sie noch seinen Schwanz sauber und als der Mann sich dann anzog schlich ich wieder ins Zimmer und beobachtete wie sie ihn nach unten begleitete. Ich folgte ihnen leise und bevor der Mann das Haus verlies gab er meiner Tante noch eine Menge Geld.

Als sie dann anfing zu zählen und sich umdrehte, stand ich schon hinter meiner nackten Tante und stehlt sie zur rede. Daraufhin erzählte sie mir das sie bei Ritz kündigen musste und als Nutte arbeitete, damit sie denn Kredit weiter bezahlen konnten, aber das hatte sie keinem erzählt. Daraufhin sagte ich ihr das ich es keinem erzähle. Dann bedankte sie sich bei mir und wir gingen beide schlafen. Am nächsten Tag ging ich zum Bankomaten und hob eine Menge Geld ab und der restliche Tag war ganz normal. Am Abend als sie die Küche aufräumte, schlich ich mich an sie heran und griff ihr von hinten auf die Titten. Sie erschrak sich und sprang auf und fragte mich gleich was ich vor habe. Ich nahm mein Geld heraus und wollte es ihr geben, damit ich sie ficken darf, doch sie wollte nicht weil ich zur Familie gehöre.

Daraufhin war ich traurig und ging ins Zimmer. Im Zimmer angekommen legte ich mich aufs Bett und wichste. Ein paar minuten später kam meine Tante auch ins Zimmer, was ich aber nicht merkte weil ich so geil war. Dabei Murmelte ich immer wieder den Namen meiner Tante. Daraufhin verlies sie wieder das Zimmer und kam ein paar minuten später wieder rein. Sie trug ein rotes, enges und kurzes Kleid und als sie dann wieder rein kam, merkte ich es aber, und packte meinen Schwanz wieder ein. Sie setzte sich dann auf einen Stuhl der im Zimmer stand und sagte das sie mit mir reden wollte. Sie sagte das sie gerade gesehen hatte wie ich meinen Schwanz wichste und es sich ausnahmsweise überlegt hatte. Ich war froh und fragte wie wir anfangen. Daraufhin spreizte sie die Beine damit ich ihre Muschi sehen konnte. Ich zog mich gleich aus und sagte sie soll aufstehen.

Sie tat es gleich und lies ihr Kleid zu Boden fallen. Ich ging zu ihr und sie kniete sich vor mir hin und fing an meinen Schwanz zu lutschen. Weil ich davor schon gewichst habe, kam ich sehr früh und schoss meine ganze Ladung in ihren Mund. Dann zog ich meinen Schwanz aus ihrem Mund und meine Tante schluckte mein Sperma. Dannach legte sie sich aufs Bett und sagte ich soll sie lecken.

Ich kniete mich auf den Boden und schob meine Zunge in ihre feuchte Muschi und nach kurzer Zeit sagte sie, das ich jetzt meinen Schwanz in sie schieben soll. Also legte ich ihre Beine, auf meine Schultern und schob meinen Schwanz in ihre Muschi. Danach änderten wir die Stellung und sie reitete mich. Es dauerte nicht lange und ich musste wieder abspritzen. Ich infomierte sie und sie stieg von meinem Schwanz und kniete sich vor mich, damit ich ihr meine ganze Ladung ins Gesicht schoss.

Als sie da vor mir kniete, mit meinem Sperma im Gesicht, sagte sie ich soll das Sperma weg lecken und sie dann küssen. Das wollte ich zwar nicht aber sie sagte, wenn ich es tue, darf ich mit ihr im Bett schlafen. Also tat ich es, ich leckte das ganze Sperma von ihrem Gesicht und gab ihr einen Zungenkuss. Sie schluckte dann das ganze Sperma und ich gab ihr noch  Geld für denn fick. Sie wollte es nicht annehmen weil es einmalig war, sagte sie aber ich sagte das ich schon immer mal eine Nutte für einen Fick, bezahlen wollte und das ich es toll finde das meine Tante eine Nutte ist und sie bezahlen kann und daraufhin nahm sie es an.

Dann ging sie  duschen und ich ging in ihr Zimmer ung legte mich ins Bett. Ein paar minuten später kam meine Tante dann auch ins Zimmer,in einer Leggings in der man ihre Muschi sehen konnte und in einem Tang – Top in dem man die Nippel sehen konnte. Sie legte sich so neben mich das sie meinen Schwanz an ihrem Arsch spürte und so schliefen wir dann. Am nächsten Tag wachte ich früh auf, während meine Tante immer noch schlief. Ich war gleich in nach dem aufwachen geil und hatte eine Morgenlatte und deshalb, zog ich meiner Tante langsam die Legging runter und zog ihre Arschbacken auseinander.

Dann spuckte ich auf meine Hand und verteilte die Spucke auf meinen Schwanz und schob ihn in ihr Arschloch. Während ich sie Anal fickte, wachte sie auf und machte dan auch mit. Ich kam sehr schnell und spritzte alles in ihr Gesicht. Dann schob ich meinen Schwanz noch in ihren Mund und ging dann duschen. Als ich dann mit dem duschen fertig war, und aus dem Badezimmer raus ging, stand meine Tante schon da und verlangte ihr Geld. Als ich meine Geldtasche holen wollte, sagte sie dass das nur ein Witz war und ich sie immer ficken darf, wenn ich will. Seit ich und meine Tante gefickt hatten, fickten wir fast jeden Tag in diesen 2 Monaten und hin und wieder wenn sie besuch von einen Kunden bekam konnten wir nicht ficken, außer der Kunde hatte nichts gegen einen dreier. Auch nach den Sommerferien hatte ich manchmal noch Sex mit meiner Tante und immer wenn sie sich was neues kaufte, schickte sie mir ein Bild und fragte wann ich sie wieder ficke. Seit diesem Tag stehen wir uns sehr nahe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>