Mit Schulkameraden auf Dachboden

Von: Anonymus

Geschichte:
Es war Sommer und wirklich warm und mein bester Freund und ich hatten uns überlegt ,dass wir ins Schwimmbad wollten ,bis wir dann feststellten ,dass der Rest unserer Klasse auch ins Schwimmbad wollte. Also haben wir beschlossen da Jan alleine zu Hause war ,dass wir einfach seinen Pool aufbauen.
Gesagt ,getan. Ich bin zu ihm gefahren wir haben den Pool aufgebaut ,sind baden gewesen und haben danach beschlossen auf den Dachboden zu gehen ,um fern zu sehen. Wir haben uns beide noch nicht umgezogen und saßen deshalb halb nackt nur mit Badehose bekleidet neben einander. Und ich muss dazu sagen ,dass er erstens echt gut aussah und zweitens eine eng anliegende Badehose trug ,wodurch man echt viel von seinem Schwanz sehen konnte.
Wir machten also den Fernseher an und sind dann nach einer Zeit bei irgend einer Sendung hängen geblieben ,bei der es um Sex ging. Dabei hab ich dann ne richtig fette Latte bekommen und er auch…wie ich gesehen hab. Ich war Schwul,bei ihm wusste ich es nicht und hab ihn deshalb auf seine Latte angesprochen. Er hat gesagt ,dass er sich jetzt gerne einen runter holen würde ,wenn es mich nicht stört. Dabei hat er dann auch noch irgendwie komisch gezwinkert. Ich hab nicht geantwortet ,weil ich echt verdutzt war. Da hat er meine Hand genommen ,sie auf seinen Schwanz gelegt und gesagt ,du darfst mir auch gerne helfen. Ich konnte wieder reagieren und hab seinen Schwanz direkt aus seiner Badehose geholt… das war gar nicht so einfach ,weil er mindestens 18cm hatte ,aber es war absolut geil. Ich fing an seinen Schaft zu wichsen und seine Hoden zu kneten. Er fing an zu stöhnen und drückte meinen Kopf zwischen seine Beine. Ich fing an seine Eichel ,seine Hoden und seinen Schaft zu lecken. Meine Finger gingen daraufhin zu seinem Arschloch ,denn ich wollte ihn heute noch ficken ,und fingerten ihn. Ich fing jetzt an seinen Schwanz richtig hart zu blasen und er stöhnte immer lauter und spritzte mir sein Sperma in den Mund…es schmeckt unfassbar geil. Danach war ich dran….er lutschte ,bließ und wichste mich zu meinem ersten Orgasmus heute. Danach war er nochmal dran ,doch nachdem ich ihn ein bisschen geblasen hab hat er gesagt ,dass ich mich mit Arsch nach hinten an die Wand stellen soll. Ich hab das natürlich gemacht und er fing an mein Arschloch erst zu lecken und dann zu fingern. Er fragte mich ,ob ich bereit bin und wartete gar nicht auf die Antwort sondern schob seinen Schwanz direkt langsam in mein Arschloch. Ich stöhnte auf vor Schmerz und Geilheit. Als ich mich dran gewöhnt hatte fickte er mich hart in den Arsch und spritzte sein Sperma hinten rein ,danach sagte er zu mir ich soll seinen Schwanz ablecken. Ich war danach erstmal so fertig ,dass ich ihn nicht nochmal ficken konnte ,also haben wir beschlossen das Zelt aufzubauen und da drin zusammen zu übernachten ,aber was da passiert ist erzähl ich beim nächsten mal ,aber ich kann sagen ,dass war der GEILSTE Schwulensex den ich je hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>