Die beste Freundin meiner Freundin

Es war vor ein paar Wochen. Wir hatten eine kleine Feier bei mir und meiner Freundin im Haus veranstalltet. Es waren auch echt viele Leute da. Aber das Highlight war die für mich die beste Freundin meiner Freundin. Sie war heute ohne ihren Mann da; und das war auch gut so. Sie war eigentlich nicht so der Typ Frau auf den ich stehe obwohl sie sehr hübsch ist. Aber sie ist sonst sehr spießig und langweilig. Nur an dem Abend war sie echt der ablute Wahnsinn. Sie hatte ein schwarzes Kleid an, mit schwarzen Strumpfhosen und Stöckelschuhen. Das Kleid war gerade so lang das es ihren Po verdeckte. Als ich sie sah war ich sofort hin und weg. Ich stehe total auf Strumpfhosen und ihre langen schlanken Beine eingühlt in den schwarzen Nylons machten mich unglaublich geil. Als die Party in vollem Gange war fing sie auch an zu tanzen und ich tanzte sie vorsichtig an und sagte ihr wie geil sie heute aussieht. Sie lachte und bedankte sich und sagte das meine Freundin aber auch wieder sehr Schick ist. Ich sagte ja und flüsterte ihr ins Ohr das sie heute hier weit über allen steht. Sie lachte wieder und bedankte sich nochmal und drückte mich. Dann kam meine Freundin und fragte mich ob ich tanzen will. Also musste ich weg von ihr und ihren geilen Beinen. Leider kam ich den ganzen Abend nicht mehr wirklich in ihre Nähe aber ich musste dauernd zu ihr rüber schauen. So gegen 2 Uhr gingen die ersten und ich hoffte das sie noch bleibt obwohl ich sowieso nicht die Chance hätte mal ihre Beine zu streicheln oder sogar mehr mit ihr zu veranstalten da meine Freundin ja auch hier war und sie außerdem die beste Freundin von meiner war usw. Und das schône war das się noch blieb. Ich schaute sie immer wieder an und sie bekam es nun auch mit und lächelte immer zu mir rüber. Es war total verrückt. Sie stand mit meiner Freundin da und redete mit ihr während sie mit mir flirtete. Nach einer Weile sah ich sie dann aber nicht mehr und das blieb die letzten 2 Stunden auch so. Also ist sie wohl gegangen dachte ich und meine Laune wurde schlechter. Gegen 4 haben meine Freundin und ich dann die letzten Gäste verabschiedet und waren beide auch schön betrunken. Ich wollte natürlich gleich poppen da ich ja schon den ganzen Abend Mega geil war. Aber sie hatte mal wieder keine Lust und wollte nur noch ins Bett. Meine Laune war nun im Keller. Und ich sagte das ich lieber in Wohnzimmer penne und noch raus eine Rauchen gehe. Und dann kam der Knaller des Abends. Meine Freundin meinte ich soll aber schön leise sein, Claudi( die beste Freundin mit den geilen Strumpfhosenbeinen) liegt im Gästezimmer. Sie war wohl total betrunken und dort einfach eingepennt. Ich konnte es kaum fassen. Ich ging raus und rauchte eine. Als wieder rein kam wahr meine Freundin schon oben in Schlafzimmer. Ich ging in das Wohnzimmer und Trank noch ein Bier. Das Gästezimmer war direkt daneben. Ich ging leise zur Tür und öffnete diese vorsichtig. Ich blieb stehen und dachte ich Träume. Die Tischleuchte war an. Und ich sah sie sofort. Sie lag da, auf dem Rücken die Arme angewinkelt nach oben weg. Ihre Füsse standen aber auf dem Fußboden und das beste war sie hatte noch alles an. Ich schaute sie eine Weile still an, dann ging ich langsam auf sie zu und flüssterte ihren Namen. Sie reagierte kein bisschen. Ich stand dann direkt vor ihr und Strich mit einem Finger über ihren rechten Oberschenkel. Ich bekam eine Latte. Aber sie reagierte noch immer nicht. Also Strich ich mit der ganzen Hand langsam Ober ihren geilen Strumpfhosenschenkel und sie reagierte immer noch nicht. Jetzt hockte ich mich hin. Genau vor ihren Beinen und fing an mit Beiden Händen ihre Beine sanft von unten nach oben zu streicheln. Sie blieb weiter regungslos liegen. Nun küsste ich vorstichtig ihre Strumpfhosenbeine und fuhr langsam mit der Zunge über die geile Strumpfhose. Ich war nun extrem erregt und öffnete meine Hose, holte meine Schwanz raus und fing an mich zu wixen. Sie schlief tief und fest weiter. Ich rieb nun mit meiner Eichle ihre Beine entlang. Immer schneller und fester, so das ihr rechtes Bein schon wackelte. Ich dachte sie wacht gleich auf aber nichts. Also ging ich aufs ganze und drückte ihre Beine auseinander ging sofort dazu über die Strümpfhose im Schritt auseinander zu reißen. Es ging alles sehr schnell. Ich ging in die Hocke vor sie, packte sie am Po und zog sie ran. Ich schob mit der Hand ihren Slip zur Seite und steckte meinen Schwanz in Sie rein. Also ich nach oben blickte schaute sie mich an. Sie sah sehr verwirrt aus. Ich schaute ihr in die Augen und stieß dabei ein zweites mal in Sie. Sie sagte nur “Oh ne, oder? ” und ließ ihren kopf wieder auf Bett fallen.Ich machte einfach weiter und nach ein paar weiteren Stößen Spritze ich alles in sie rein. Dann stand ich auf. Sie lag immernoch so da und ich ging zurück ins Wohnzimmer und legte mich auf die Couch und schlief sofort ein. Gegen Mittag wachte ich auf. Ich war sofort in Gedanken dabei was ich in der Nacht getan habe und mir wurde ganz schlecht. Aus der Küche hörte ich Stimmen und ging hinein. Da saß sie, mit meiner Freundin. Ich dachte jetzt ist alles vorbei. Aber ich wurde freundlich empfangen und SIE fragte mich ob ich eine schöne Nacht hatte und grinste dabei. Ich sagte nur ganz leise ja, setze mich und Trank einen Kaffee ohne irgendetwas zu sagen. Irgendwann stand SIE auf und sagte das sie jetzt nach Hause geht. Wir brachten sie zur Tür. Sie umarmte uns beide. Meine Freundin ging schon wieder zurück als sie mich umarmte und flüsterte mir ins Ohr ” keine Angst ich nehme die Pille” und dann ging sie