Von Cyber-Sex zum Liebesabenteuer

Über Ladiesworld im Internet lernte ich mehrere erotische Sexkontakte kennen. Nachdem ich mit einem dieser Kontakte des Öfteren schon Cyber-Sex hatte beschloss ich, dass wir uns nun auch mal live sehen sollten.

Wir trafen uns an einem sonnigen Nachmittag in einer Bar, damit wir uns erst mal richtig kennenlernen konnten. Sie erzählte, dass sie so etwas öfters macht, wenn ihr Mann mal wieder auf Geschäftsreis ist. Schon eine Stunde später waren wir bei ihr Daheim.  Sie frage mich, ob ich Lust auf eine richtig geile Nummer hätte. Bevor ich antworten konnte, hatte sie mir schon meine Hose geöffnet. Als ich kurz danach völlig nackt vor ihr stand, meinte sie nur: “Jetzt bist du dran.”

Ich machte langsam ihre Bluse auf, einen Knopf nach dem anderen. Eine Hand ging unter ihren Minirock. Sie hatte keinen Slip an, ihre Muschi war richtig feucht. Als ich ihr den Minirock ausgezogen habe, fing ich an ihre glatt rasierte Muschi zu lecken. Sie stöhnte so laut, dass man sie in der ganzen Nachbarschaft hören musste. Nun war sie wieder an der Reihe. Sie packte meinen Schwanz und steckte ihn in ihren Mund. Das war ein geiles Gefühl, sie konnte so gut mit ihrer Zunge umgehen, dass ich aufpassen musste, nicht gleich abzuspritzen.

Nachdem ich ihr in den Mund gespritzt habe, spürte ich plötzlich einen Finger in meinem Arsch. Sie fragte mich, ob ich schon mal was in meinem Poloch hatte. Ich verneinte. Sie holte Gleitgel aus einer Schublade und schnallte sich einen Umschnalldildo um und besorgte es mir richtig von hinten. Ein geiles Gefühl von einer Frau gefickt zu werden.

Nach einiger Zeit meinte sie, dass ich es ihr jetzt mal besorgen soll. Ich schnappte mir ein Kondom und drang in ihre feuchte und rasierte Muschi ein. Wir wechselten ständig die Stellung, sie wusste genau, was sie wollte. Wir hatten immer wieder Sex bis tief in die Nacht hinein.

Ein paar Wochen später haben wir uns wieder getroffen. Dieses Mal wollte sie aber, dass noch mehr Männer daran teilnehmen würden. Was ich noch nicht ahnte, es wurde eine richtige Orgie.

Wir trafen uns dieses Mal gleich bei ihr Daheim. Sie machte mir in Reizwäsche die Tür auf. In ihrem Wohnzimmer waren noch 3 andere Männer. Wir feierten eine richtige Orgie und sie hatte richtig spaß dabei. Wir spritzen in der Gruppe in ihr Gesicht, fickten sie richtig durch, machten alles mit ihr, was Man(n) sich nur vorstellen konnte.  Dann kam überraschend ihr Ehemann nach Hause. Er war sichtlich erbost und beendete die Aktion recht rausch. Ich habe nie wieder was von ihr gehört.

Aber diese Erfahrung machte Lust auf mehr. Bis heute habe ich immer wieder erotische Sexkontakte, und es ist jedes Mal wieder was Neues und Aufregendes.