Der geile Thomas fickt seine Sekretärin und eine junge Polin richtig schön durch. Damit er durchhält und ordentlich abspritzen kann wirft er eine Pille Viagra ein. Die er vorher ohne Rezept online bestellt hatte. Er ist aus Düsseldorf und gerade auf Geschäftsreise und hat eine Kontaktanzeige aufgegeben und einen Seitensprung machen um deine Ehefrau zu betrügen. Sie wird dein Fremdgehen garnicht merken… Viel Spaß beim Ficken!

Thomas, 30 J. , Unternehmer aus Düsseldorf, konnte immer. Sein Penis wurde schon beim ersten Gedanken an Sex riesengroß und wurde auch schnell steif. Thomas konnte seine Errektion beim Vögeln stundenlang halten. Seine Frau Tine war sehr verliebt in ihn. Weil der Penis von ihrem Mann so groß war, hatte Tine den Gedanken, daß er, wenn die beiden einige Tage voneinander getrennt waren, andere Frauen als Gespielinnen brauchen würde. Der Gedanke das Ihr Mann fremdgehen würde, erregte Tine. Daß ihr Hengst seinen großen Schwanz neben dem ehelichen Sex bei einem Seitensprung noch in eine oder zwei andere Mösen stecken könnte, fand Tine total geil. Sie wollte, daß Thomas, wenn er demnächst beruflich im Ausland unterwegs war, seine oder eine andere Sekretärin oder beide vögelte. Sie wollte nicht, daß ihrem Mann etwas fehlt oder daß er etwa zuwenig vögeln würde.
Weil die beiden das alles besprochen hatten, forderte Thomas auch die Sekretärin seines Geschäftskontakts in Polen beim Nebeneinander-im-Gedränge-an-der-Bar-stehen mit ruhiger Stimme dazu auf, seinen Penis in der Hose anzufassen. Die junge Polin hatte hohe Wangenknochen und ihr schwitzender Po sah wie ein Apfel aus. Sie spielte mit der Hand mit dem Geschäftsmann aus Deutschland und atmete laut in sein Ohr. Sie sagte mit ihrem polnischen Akzent, daß sie am liebsten sofort von ihm durchgevögelt werden würde und wichste ungehemmt an Thomas Riesenkolben rum. Übrigens kann jeder, auch weniger gut verdienende Männer mit der Einnahme von 1 Viagra eine riesengroße Errektion bekommen und das Männerglied bleibt stundenlang steif.
Der Geschäftsmann führte seine Eroberung in eine dunkle Ecke der Bar und drückte sie mit dem Rücken an die Wand. Seine Hand langte zwischen die Beine unter ihr Kleid und fühlte ihre große, nasse Muschi. Hoffentlich hatte sie Strümpfe an, sodaß sie gut ihre Beine breit machen konnte. Die Sekretärin holte Thomas Penis raus und winkelte das dem Raum abgewandte Bein neben seinem Körper an. Er drang am Seidenslip vorbei in ihre saugende heiße Muschi ein, die sein großes Glied sofort umschloß und zu pulsieren begann. Sie saß auf seinem Schoß und stützte sich mit den Armen um seinen Nacken ab. Thomas vögelte die Frau zwanzig Minuten gegen die Wand, ohne daß sich jemand aufgeregt hätte. Das Hauptgeschehen schien sich an der Bar abzuspielen. Danach mußten sie sich umziehen. Der Mösensaft der Sekretärin hate seine Spuren auf Thomas schwarzer Hose hinterlassen. Er ließ die Frau mit einem Drink allein und lief auf dem Hotelflur seiner eigenen Sekretärin in die Arme. Katrin war schon etwas älter aber hatte schöne, volle Brüste. Ihre Lippen schimmerten von Gloss. Sie fixierte Thomas mit einem Blick, der dazu führte, daß er sofort wieder eine riesige Errektion bekam. “Katrin du noch wach, ich wir sind in der Bar” stammelte er und nahm sie in den Arm. Katrin, die sich das schon seit einiger Zeit wünschte, küßte ihn und griff mit ihren beiden Händen um seinen Hintern. “aber deine Frau ?” “Wir führen eine tolerante Ehe” Thomas drückte vorsichtig ihre prallen Titten und spielte mit den Nippeln. Sie gingen in ihr Zimmer, wo sie sich neben ihre offene Tasche aufs Bett setzte und den Schwanz ihres Chefs, der errigiert vor ihr stand rausholte und in den Mund nahm. Ihre Lippen glitten an seiner großen Eichel vor und zurück, wenn sie nicht zwischendurch Sachen sagte wie “Piss dein Samen ab” und “Ich will dein Sperma”. Der Penis des Geschäftsmannes stand zum zweitenmal diesen Abend pulsierend und prall als hätte er 1 Viagra genommen, was aber nicht notwendig war.
Thomas ejakulierte in den Mund und auf die Brüste von Katrin, wo er es mit beiden Händen einmassierte. Zärtlich strich er ihr übers Haar. Die beiden waren ein tolles Team und die Beziehungen in Polen sollten eigentlich funktionieren. Zwei Seitensprünge an einem Abend machten Tine richtig geil als er wieder nach Hause kam, die beiden fickten bis sich die Balken bogen und ihre Ehe war gerettet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.