Meine Frau fuhr mit 2 Freundinen übers Wochenende in einen Wellnesstempel so das ich 3 Tage tun und lassen konnte was ich wollte. Schon lange wollte ich mal mit einer farbigen Frau Sex haben und so stöberte ich die aktuellen Hobbyhurenanzeigen durch auf der suche nach der geeigneten Sexgespielin. So stieß ich auf die Kontaktanzeige der Hobbyhure Natalie aus Remscheid. 22 Jahre jung, schlanker geiler Body mit großen festen Brüsten und ein sehr hübsches Gesicht mit einem gewinnenden Lächeln. Bereits am Telefon klang Natalie sehr nett und sympathisch so das ich für Samstag mittag einen Termin bei Ihre ausmachte. Kurz die Fahrzeit zu ihr gecheckt und die Parkplatzsuche mit einkalkuliert und dann ging ich vorher ausgiebig duschen. Frisch geduscht und wohlriechend 🙂 machte ich mich dann auf den Weg und stand pünktlich vor Ihrer Tür.

Nach dem klingeln öffnete mir eine umwerfend hübsche farbige Frau mit einem strahlenden Lächeln in Dessous und bat mich herein. Sie nahm meine Jacke und hängte sie im Flur auf und bat mich ins Wohnzimmer wo bereits eine kleine Flasche Sekt und 2 Gläser auf uns warteten. Es gab ein bisschen Smalltalk zum warm werden und irgendwann saß Natalie auf meinem Schoß, wir küssten uns und sie zog mir mein Hemd aus. Ich öffnete Ihren BH und bewunderte ihre schönen festen dunklen Brüste und knabberte ein wenig an den Brustwarzen was die Hobbyhure zum stöhnen brachte. Sie rutsche runter und zog mir die Hose aus. Dann blickte sie nach oben uns mir direkt in die Augen während sie meinen immer größer werdenden Schwanz in den Mund nahm und meine Eichel mit der Zunge umkreiste. Sie nahm meinen Prügel tief in den Mund und saugte dabei daran während ihre Finger meine Hoden verwöhnten, sie streichelte diese und drückte auch ein paar mal sanft zu. Als die Hure merkte das ich nun ficken wollte, zauberte sie ein Kondom hervor und zog es langsam und Gefühlvoll mit Ihren vollen prallen Lippen über meinen steifen Schwanz. Dann rutschte sie zu mir hoch, setzte sich wieder auf meinen Schoß und ganz langsam drang ich tief in ihre Muschi ein.  Am Anfang etwas langsamerer, aber dann immer schneller werdend stieß ich meinen Schwanz in Ihre Fotze und umklammerte dabei ihre festen Arschbacken.

Sie nahm meine Hand und schlug sie leicht auf Ihren Arsch und forderte mich auf das weiter zu tun. Also fickte ich sie in dieser Stellung tief, fest und wild durch und gab ihr zugleich immer wieder leichte Schläge auf ihren Hintern was jedes mal zu einem aufbäumen und stöhnen bei ihre führte. Lange konnte ich mich nun nicht mehr zurückhalten und als ich ihr sagte das ich gleich kommen würde, stieg sie ab, nahm das Gummi runter, nahm meinen Schwanz zwischen Ihre Brüste und dann bekam ich einen geilen Tittenfick  bei dem ich ihr dann meine Ladung Sperma auf die Titten und den Hals spritzte. Als Natalie merkte  das nichts mehr kommen würde, setzte sie sich auf und ich durfte zusehen wie mein Sperma über den geilen farbigen Körper vom Hals ab über die Brüste runterlief. Einfach nur geil und ich ärgerte mich das ich keine Kamera dabei hatte. bezahlt habe ich für die Stunde 100 Euro und zwar erst hinterher.  Hobbyhure Natalie aus Remscheid

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.