Ich muss leider zugeben, dass in das Sexleben mit meiner Frau ein wenig die gähnende Langeweile eingekehrt ist. Seit mehreren Monaten hatte ich bereits keinen befriedigenden Sex mehr und wollte meine Lust mal mit einem Pornofilm vorantreiben.

Danach war es um mich geschehen: ich wußte gar nicht, dass man die Streifen jetzt auch kostenlos bekommt. Youporno Filme sind total scharf und erregend. Man geht einfach in den Tube und holt sich das vor die Mattscheibe, wonach es einen dürstet. Jedenfalls war ich abends mal wieder alleine zu Hause.

Meine Frau war mit einer Freundin verabredet und ich setzte mich also wieder vor den Computer. Ich hatte mich bereits entblößt und mit einem leichten Schongang an meinem Schwanz begonnen, als ich erschreckender weise feststellte, dass ich einen Schlüssel klapperte hörte.

Ich konnte gerade noch meinen Schwanz und mich halbwegs einpacken, als ich die Stimme meiner Frau bereits deutlich vernehmen konnte. Ich hatte es vor lauter Panik total versäumt, die Seite von Youporno zu schließen. Meine Frau hat das natürlich sofort entdeckt und mich angesprochen,

was ich hier eigentlich veranstalte? Ich kam aus dem Stammeln nicht mehr heraus. Sie war wohl von der Freundin versetzt worden und deshalb eher zurück als ich das erwartet hatte. Dann forderte sie mich auf, ihr zu zeigen, was ich mir angeguckt hatte. Ich öffnete also ohne nachzudenken,

dass letzte geile Filmchen und war total überrascht, dass sie das anscheinend auch interessierte. Ja, was soll ich sagen: Was mit durch einen Zufall ausgelöst wurde, hat bei uns die Flamme des Lebens wieder zum brennen gebracht. Meine Frau ist total darauf abgegangen und wollte immer mehr kostenlose Sexfilme sehen.

Da sie sich für den Abend bereits zurecht gemacht hatte, sah sie wirklich heiß aus in ihrem geilen Rock. Nach einem weiteren Film packte sie ohne Ankündigung ihre Brüste aus und zog meinen Kopf zu harten Nippeln hin. Wir hatten den geilsten Sex unserer Ehe und treiben es seitdem wieder regelmäßig mit Pornos.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.