Nachsitzen ist sowas von geil!

Oh je, die erste Nacht mit meinem allerersten Freund war mehr oder weniger eine Katastrophe. Ich hatte mir das alles ganz anders, vor allem viel schöner und intensiver vorgestellt. Aber na ja, Gott sei Dank habe ich genügend Fantasie, um meine erotischen Träume auszuleben. Dass es aber nicht lange bei diesen heißen Fantasien bleiben sollte, sondern geiler Sex schon recht bald auf mich wartete, davon möchte ich Euch gerne erzählen. Es war Montagmorgen und ich fragte mich, wie hoch die Chance wohl stand, dass sich Professor Enders heute Morgen ebenfalls verspätet hatte. Oder krank war und gar nicht kam. Vermutlich gleich Null. So vorsichtig wie möglich schlich ich zur Tür des Hörsaals und lauschte. Verdammt. Das war eindeutig Professor Enders Stimme, die mir ans Ohr…

Den ganzen Tag nur gefickt

Ich sah auf die Uhr: kurz vor sieben. Viel zu früh zum Aufstehen. Heute hatte ich frei. Ein Tag zum Entspannen, zum Shoppen, zum Genießen. Ich ließ mich noch einmal in meine kuscheligen Polster sinken, sah zur Decke hinauf und wusste, was ich heute wollte: heißen Sex. Zwei Wochen schon war es her, dass mein Freund die Tür hinter sich zugeworfen hatte und zwei Wochen schon war es her, dass ich seinen Schwanz gespürt hatte. Wenn nur alles an ihm so toll gewesen wäre wie sein Schwanz. Naja, egal! Vorbei ist vorbei! Aber wer sagt denn, dass das Sexleben auf der Strecke bleibt, nur weil man Single ist … ich kann Euch da echt was erzählen. Wenn du mich auch mal ficken willst wie es…

Was immer Du befiehlst

Heute möchte ich Euch erzählen, wie ich zu meinem neuen Job gekommen bin und was ich mich aus dieser Erfahrung heraus sexuell getraut habe. Nur so viel: Ich halte weder etwas davon, über die Besetzungscouch Erfolg zu haben noch glaubte ich bis vor Kurzem, dass ich nicht wirklich auf härteren Sex stehe. Wie man sich täuschen kann! Lest selbst, was ich erlebt habe. Vor der Glastür meines neuen Büros lief Janette vorbei. Blond, arrogant und derzeit tierisch wütend auf mich. Mein neues Selbstbewusstsein reichte noch nicht aus, um ihr mit herablassendem Lächeln in die Augen zu schauen, daher senkte ich leicht errötend den Blick. Es war jedoch weniger die Furcht vor Janette als der Gedanke daran, was mir eigentlich diese neue Position im Büro verschafft…