In meinem letzten Urlaub hatte ich ein echt geiles Erlebnis und bin echt froh, dass ich die Tour durch die Dünen gemacht habe und vor allem bin ich froh, dass ich meine Kamera dabei hatte. Sie ist zwar nicht die beste,

dafür macht sie nicht nur Fotos sondern auch Videos. Ich stapfte also durch die Dünen, um ein paar schöne Fotos zu machen, als ich leises Kichern hörte.

Langsam pirschte ich mich näher, denn es waren noch andere Stimmen zu hören. Da sah ich eine Frau und zwei Kerle, die scheinbar eindeutige Absichten hegten. Weit und breit war kein Mensch zu sehen, das Wetter war auch nicht das beste. Das hielt die Frau aber nicht davon ab, sich eben das T-Shirt über den Kopf zu ziehen, unter dem sie nichts trug.

Die zwei Kerle und vor allem ich staunten nicht schlecht über den Anblick, der sich uns bot. Geistesgegenwärtig zückte ich meine Kamera und begann zu filmen. Die geile Schlampe zieht sich weiter aus, und die 2 Kerle beginnen schon,

sich lüstern die Schwänze durch die Hose zu reiben. Als sie nackt ist, ziehen auch die beiden ihre Hosen aus und präsentieren ihre steifen Schwänze,

die auch schon einer nach dem anderen im Mund der gierigen Bitch verschwinden. Sieht aus, als würde sie das nicht zum ersten Mal machen. Einer der Kerle macht sich dann zwischen ihren Beinen zu schaffen,

erst mit den Fingern, dann steckt er seinen Kopf zwischen ihre Schenkel. Bei dem Anblick kommt es mir fast, als ich sehe, wie die gierige Schlampe an dem einen Schwanz saugt und gleichzeitig die Pussy geleckt bekommt.

Und wie so oft schon in Pornos gesehen stimmt auch hier die Regel: wer leckt, darf zuerst ficken. Denn schon hat der Lecker seinen Schwanz in die nun bestimmt nasse Möse gesteckt, während sie den zweiten Schwanz immer noch im Mund hat.

Nach kurzer Zeit tauschen die beiden, und Kerl Nummer 2 scheint eher auf Arschficks zu stehen, zumindest sieht es für mich aus der Entfernung so aus. Ein geiles Mitbringsel hab ich da jedenfalls, und auch meinen ersten Porno, den ich bei Youporn hochladen kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.