Eine Freundin und ich sind auf eine super Idee gekommen, als wir die Universität besuchten. Wir teilten uns eine kleine Wohnung und waren eigentlich immer sehr viel außer Haus, als tanzen oder ähnliches. Nur wenn die Prüfungen bevor standen holten wir uns gegenseitig auf den Boden zurück. Nancy studierte Kunst und ich Sozialwissenschaften. Zwei total unterschiedliche Bereiche, aber wir verstanden uns trotzdem super, genau wie heute noch. Wir waren eigentlich immer knapp bei Kasse und hatten etliche Jobs, meistens suchten wir uns zusammen Jobs um zusammen arbeiten zu können. In der Uni dachte wohl jeder, dass wir ein Pärchen wären, weil wir wirklich unzertrennlich waren. Immer wieder bekamen wir Angebote und Einladungen von jungen Männern, aber keiner war Interessant genug, um mit ihm auszugehen. Wir sagten immer, wir müssten arbeiten. Dann kam eines Tages Tobi mit seinem besten Kumpel, die Beiden hatten ihren ganzen Mut zusammen genommen und hatten uns um ein Doppeldate gebeten. Wir mussten leider absagen, doch Tobi fragte direkt was wir am Abend verdienen würden. Ich nannte ihm einen viel zu hohen Preis und er meinte er würde es uns bezahlen, wenn wir doch nur mit ihm und seinem Freund ausgehen würden. Wir stimmten zu, eigentlich taten sie uns schon leid, eine Frau bezahlen, damit sie mit ihnen ausging. Na ja, wir versprachen nichts rum zu erzählen und gingen mit ihnen aus. Es war ein wirklich schöner Abend, die beiden gaben sich sehr viel Mühe. Leider wurde nichts aus uns, aber es entwickelte sich so eine Art Freundschaft, heute ruft mich Tobi immer noch an, aber nicht um mit mir auszugehen. Wir kamen nach Hause, zogen uns gerade aus und unterhielten uns über den Abend. Auf einmal sagte ich, so was sollten wir öfter machen, Geld bekommen von heißen Typen damit sie mit uns ausgehen. Die Idee war geboren. Wir schauten uns ernst an und dann ging auch schon die Fantasie mit uns durch. Wir schrieben alles auf, was uns einfiel. Bereits am nächsten Tag hingen wir Zettel aus. „Zwei junge Mädels bieten sich an mit dir auszugehen. Wir sind jung, sexy, hübsch und gehen mit dir gegen Bezahlung auf Partys oder andere Veranstaltungen. 50 Euro für 3 Stunden. Kein Sex, nur ausgehen.“ Wir glaubten nicht wirklich daran, dass sich jemand meldete, doch bereits eine Stunde später meldete sich der Erste, er brauchte eine angebliche Freundin für seinen Vater, der am Abend zum Essen in die Stadt kam und er hatte ihm noch nicht gesagt, dass die 2 jährige Beziehung beendet sei. Sie musste blond sein. Tja, nun waren wir beide dunkelhaarig, also holten wir kurzerhand zwei Packungen Blondfärbung und färbten Nancy die Haare. Sie wollte sowieso immer mal blonde Haare haben und da sie blaue Augen hatte passte es besser. Es gab nicht viele blonde Menschen mit braunen Augen. Aber auch ich bekam schnell einen Job für diesen Abend. Ein Geschäftsmann rief an und sagte er hätte ein Treffen mit seinem Sohn und möchte ihm eine neue Frau vorstellen. Es wäre ihm peinlich, wenn er mal ohne Frau kommen würde. Mir kam es spanisch vor, aber egal. Wir machten uns fertig und verabschiedeten uns. Wir waren beide etwas nervös. Ich traf mich mit Georg eine Straße weiter und Nancy mit dem jungen Mann am Bahnhof. Nancy war zuerst im Restaurant mit ihrem Typen. Ich ging auch mit Georg in ein Restaurant, er sagte ah sein Sohn sei schon da, ich sah nur den Sohn und als wir um die Pflanze traten stockte mir der Atem, da saß Nancy. Wir schauten uns total perplex an, versuchten uns nichts anmerken zu lassen. Der Abend verlief super, keiner der beiden bemerkte, dass wir uns kannten oder dass wir bezahlt wurden. Nancy und ich trafen uns zu Hause und lachten stundenlang über diesen Zufall. Aber die Idee war super. Mit diesem Job kamen wir super durch unser Studium, wir waren schon ganz traurig als die Studienzeit vorbei ging und wir dachten, dass wir dann damit aufhören würden. Doch Nancy sagte ein paar Wochen vor dem Abschluss zu mir, warum wir nicht einfach weiter machen würden. Wir könnten uns eine Wohnung mieten und machen uns selbstständig. Gesagt, getan, da wir beide noch keine Stelle gefunden hatten. Schnell entwickelte sich unser Geschäft, wir waren ständig ausgebucht und brauchten dringend Unterstützung. Wir gaben eine Anzeige auf und führten etliche Gespräche bis wir die Richtige gefunden hatte. Unsere erste Angestellte. Daraus entwickelten sich schnell 10 Angestellte, die eine ganz tolle Arbeit leisten. Unsere Mädels arbeiten nur nebenbei bei uns und haben ihre Hauptjobs. Einige sind sogar Mütter. Der Job ist super. Eigentlich gehört Sex nicht zu unseren Angeboten, doch die Mädels bekommen gesagt, wenn ein Kunde Sex möchte und sie sind nicht abgeneigt davon , dann dürfen sie ruhig mit ihnen Sex haben, aber nur, wenn sie dafür gut bezahlt werden. Wir bekommen dann nur 10% von diesem Gewinn. Ich selbst habe auch schon einige heiße Nächte gehabt mit jungen Kerlen, denen ich einfach nicht wiederstehen konnte. Auch Nancy schläft hin und wieder mit Kunden. Wir haben sogar beide eine heiße Affäre, wenn man das so nennen kann, weil wir ja bezahlt werden, dass wir unserem Spaß haben. Eigentlich ist das der perfekte Job für junge, hübsche Frauen, die gebildet sind, sexy sind und gerne Spaß haben, denn Spaß haben ist der oberste Faktor in diesem Geschäft. Klar gibt es auch mal einen Abend, der nicht so viel Spaß macht, weil man auf einem Geschäftsessen mit ist, aber grundsätzlich ist es echt geil dieses Geschäft. Einfach die perfekte Geschäftsidee für Frauen wie uns.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.