Ich übernachtete bei meinem Kumpel dieser hatte ein kleine Schwester sie war eigentlich noch zu klein für Sex (21) aber sie ging damit recht offen um. Irgendwie werden die Kinder ja immer früher reifer. Jedenfalls waren ich, mein Kumpel und seine Schwester allein  bei meinem Kumpel im Haus. Mein Kumpel spielte auch noch nebenbei in seiner Freihzeit Fußball wo er dann auch hin musste. So war ich für zwei Stunden mit seiner Schwester allein im Haus. Immer wenn ich sie mir anschaute und daran dachte wie sie mir den Schwanz lecken könnte, wurde ich immer ganz geil. Und was macht man wenn man geil ist? Man hohlt sich ein runter. Da mein Kumpel und ich uns öfter einmal allein ein runterhohlten wusste ich wo ich das machen konnte. Im Gästezimmer und schaute mir dort am Pc paar heisse Bilder von Telefonsexgirls an. Lisa die Schwester meines Kumpels war in der zwischenzeit duschen gegangen. Dafür brauchte sie etwa 15 Minuten. Mein Schwanz explodierte fast. Ich packte ihn aus und rubbelte erstmal ordentlich drauf los. Plötzlich ging die Tür auf und sie stand da, die Schwester meines Kumpels. Sie war irgendwie schneller fertig als sonst und stand nur mit einem Handtuch bekleidet in der Tür.  Ich bedeckte meinen steifen Schwanz natürlich schnell mit einer Decke die dort lag. Sie hatte schon große Augen bekommen, man war das peinlich. Aber anstatt zu gehen sagte sie: „Äh, warum versteckst du ihn denn ist doch schön.“, bei diesen Worten nahm sie das Handtuch von ihrem Körper und stand komplett nackt da. Sie hatte zwar noch keine richtigen Brüste aber ihre Warzen waren steif und ihre Muschi haarlos und feucht. Ich kam ihre bitte nach und entfernte die Decke. Ich zog mich sogar komplett aus. „Darf ich ihn mal anfassen?“, fragte Lisa. Ich konnte kaum sprechen ich nickte einfach nur. Sie kam zu mir und umfasste meinen Schwanz mit ihren kleinen geilen Händen. „So jetzt darfst du aber auch mal meine Muschi anfassen“ Ich griff mit meiner Hand zu und massierte sie erstmal gründlich. Sie stöhnte dabei: „Komm jetzt will ich deinen Schwanz lutschen.“ Sie setzte sich auf mich so dass ich ihre Muschi direkt im Gesicht hatte. Sie luschte an meiner Eichen rum und ich leckte ihre Pussi ab. Nach einiger Zeit spürte ich dass ich komme. Ich wollte meinen Schwanz aus ihren mund nehemn doch sie merkte irgendwie nicht das ich kome und hielt mich davon ab. Ich spritzte die volle Ladung voll in ihren Mund aber anstatt es auszuspucken schluclte sie alles und leckte meine Eichel komplett sauber. „Ja, ist das geil, jetzt fick mich richtig und ich will oben sein.“ Ich war immer noch leicht gehemmt, aber das verflog als sie wie wild auf meinem Schwanz ritt. Irgendwie schaffte ich es heute mal zweimal zu kommen. Danach habe ich ihr noch 20 minuten die Pussi geleckt.  Seitdem haben wir jeden Donnerstag hemmungslosen Sex, einmal haben wir es sogor Anal versucht aber ihr Loch ist noch zu klein für meinen Schwanz.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.