Du bittest mich, eine Kiste Bier nach in die Eishalle zu bringen, weil du einen ausgeben möchtest.
Ich sage zu, aber lass den Zeitpunkt offen. Das Training ist noch nicht zu ende, ich habe ne Bekannte dabei, die du aber noch nicht kennst. Die Kiste in der Mitte, kaspern wir auf dem Parkplatz um, was nicht ohne Folgen ist, wir liegen im Matsch. Wir betreten die Eishalle, und ich seh, dass ihr noch voll dabei seit, ich zwinkere ihr zu und sie versteht sofort. Wir bringen die Kiste in eure Kabine und verschwinden zu den Duschen. Wir ziehen uns aus, ich hab mir aus deiner Tasche die Seife geholt, und dann hören wir euch reinkommen. Als du in den Duschraum kommt, siehst du verdutzt, dass da zwei Frauen duschen, wir sind mit Seife so voll, und lachen…. erst als ich unter der Dusche steh und die Seife von meinem Rücken läuft, siehst du, dass ich es bin. Sagst aber kein Ton. Wir sind so mit einander beschäftigt, dass wir nicht merken, wie sich der Raum füllt. Nun steht ihr da, und du bist wie immer still, und erwähnst mit keinem Wort, dass du mich kennst. Mit der Seife sind wir verschwenderisch, wir seifen uns immer wieder ein, drücken unsere Körper ganz dicht aneinander und wir finden es geil, wenn es glitscht. Dabei küssen wir uns leidenschaftlich wild. Da stehen 2 Frauen unter der Manschaftsdusche und keiner sagt etwas. Ihre Hand gleitet an die Innenseite meiner Schenkel, hin und wieder rutscht ein Finger in meine Spalte, dabei greif ich ihr in die Haare, zieh leicht ihren Kopf nach hinten und küss ihre harten Nippel. Das Spiel wiederholen wir immer wieder. Sie schaut über meine Schulter, und dabei flüstert sie mir zu, dass ihr da steht, ne Flasche Bier in der Hand und die Münder auf. Keiner von euch traut sich was zu sagen. Wir genießen die Situation und dabei spielen wir weiter an unseren heißen Fotzen. Dann bück ich mich und sie spreizt ihre Beine, damit ich sie mit meiner Zunge verwöhnen kann. Sie sie ist so heiß, dass sie mit lautem stöhnen kommt. Dann wechseln wir die Position. Als sie mich mit ihrer Zunge leckt und fingert, geht ein raunen durch den Raum. Auch ich bin bald beim Höhepunkt. Anschließend spülen wir uns die Seife vom Körper, ich nehme mir ein Handtuch, wickele mich ein. Und bevor ich die Duschen verlasse, zwinkere ich dich zu, küss dich und geh. Ich könnt dich ja auch auswählen, und dich unter die Dusche ziehen, damit du beide Zungen genießen kannst. Ich schieb dir meine Zunge in den Mund, und sie bearbeitet deine Lanze. Dabei spielst du mir an meiner Perle. Und wenn er schön hart ist, drückst du mich an die Wand und spreizt meine Beine, damit du deinen Harten schön in mich stecken kannst. Dabei massiert sie meine Nippel. „Fick mich“, sag ich zu dir und das lässt du dir nicht 2mal sagen. Dann drehst du mich um, und nimmst mich abermals von hinten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.