Sexgeschichte des Users Hans:
Ich war auf dem Geburtstag meines Cousins, auf dem auch seine Freundin anwesend war. Das war das erste Mal, dass ich sie gesehen habe und ich fand sie von Anfang an einfach nur geil, sie war gerade 18, hatte eine atemberaubende Figur mit nicht allzu großen, aber dafür schön prallen Brüsten und fantastischen, schulterlangen, braunen Haaren.
Ich selbst warr damals 18, hatte noch nie eine Freundin, was wahrscheinlich daran gelegen hat, das ich erstens sehr schüchtern und zweitens nicht gerade sportlich war.
Auf jeden Fall musste ich halt mal aufs Klo. Als ich dort war merkte ich, dass man die Tür nicht absperren kann. Aber ich dachte mir nichts, da die meisten der anderen schon ziemlich angetrunken waren.
Aber auf einmal ging die Tür auf und Karin, so hieß die Freundin meines Cousins trat ein. Ich wollte mir gerade wieder die Hose anziehen und hielt mir als sie hereinkam vor meinen Schwanz und stammelte verlegen: „Äähm, ich konnte die Tür nciht abschließen und, ää“.
Aber sie trat auf mich zu und küsste mich stürmich. Ich erwiderte den Kuss und auch mein „kleiner Freund“ regte sich und stieß an ihr Bein.
Sie löste sich von, grinste frech und nahm „ihn“ in die Hand, rieb ihn leicht und sagte:
„Der ist aber schön groß !“ Darauf fragte ich sie ob sie es schon mal mit meinem Cousin getrieben hatte. Sie antwortete mir das sie zwar schon mal gepettet hatten aber noch nie richtigen Sex hatten und sie mit mir ihr erstes Mal haben wollte.
Das machte mich noch geiler und ich zog ihr ihr Top und ihren BH aus und massierte und leckte ihr Titten, was ihr sehr zu gefallen schien. Jetzt zog sie sicch die Hose aus und sagte zu mir: „Zieh mir den Slip aus und nimm mich. “ Also zg ich mir meine Hose und die Boxershorts ganz aus und zog auch ihr den Slip herunter.
Dann hob ich sie ein bisschen hoch und und steckte sie mir auf meinen Pint trug sie zum Waschbecken, setze sie darauf und rammelte sie hart durch. Sie fing an laut zu stöhnen und rieb ihre Titten an mir. Ich stieß immer fester zu und war schon kurz vor meinem Höhepunkt, als sie laut aufschrie und sich ihre Möse rund um meinen Pint zusammenzog und auch mich zum Orgasmus brachte.
Dannach waren wir beide total erschöpft und schliefen nackt und mit meinem Schanz in ihrer Muschi ein.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.