Es war im letzten Sommer und ich besuchte meine Eltern in einer süddeutschen Großstadt. Wie oft, wenn ich weg war von Frau und Kindern bekam ich Lust auf etwas Abwechslung. Ich mag es ab und zu etwas mit einem Mann anzufange. Also ging ich am Nachmittag in einen stadtbekannten Transen Sex Treff. Ein Kino mit mehreren Etagen mitten in der Stadt. Es war wenig los und noch weniger Transen waren da, die mich wirklich angemacht hätten. Als ich fast schon wieder gehen wollte hörte ich aus einer der Kabinen verdächtige Geräusche. Ich ging in die Nachbarkabine und tatsächlich nebenan wurde wild gefickt. Mein Schwanz stand sofort wieder wie eine eins. Ich bückte mich zum glory hole und schob den Verschluss etwas zurück. Was ich sah machte mich noch viel geiler. Ein ältere Transe stand hinter einem nur wenig jüngeren und stieß ihn heftig. Die eine Transe hatte wohl mich den Zuschauer bemerkt und linste durch den Spalt. Ich streckte ihm meinen Schwanz hin, den er sofort befingerte. Dann drehte ich mich um und bot ihm meinen Hintern dar. Ich spürte eine Finger, der mich erkundete (gut dass ich schon mit Gleitgel vorgesorgt hatte) und hörte dann eine Stimme sagen: Willst du nich rüberkommen. Gesagt getan, kaum war ich in der Kabine, war ich auch schon nackt. Der Ältere der beiden hatte schon ein frisches Kondom übergestreift. Hatte sich auf den Stuhl gesetzt und der zweite drückte mich sanft auf den nicht allzu großen aber umso härteren Schwanz. Ich spürte die Eichel an meiner Rosette und verging fast vor Vergnügen als sich das harte Ding in meinen Arsch bohrte. Ich konnte nicht still sitzen sondern musste diesen tollen Schwanz richtig genießen. Die zweite Transen hielt mir seinen Schwengel hin und ich wurde richtig geil. Einen Schwanz im Hintern, einen imMund, war das geil. Es dauerte nicht lange bis ich merkter wie sich der Schwanz in meinem Mund dem Höhepunkt entgegen krampfte. Kurz vorher zog er ihn heraus und spritzte mir die ganze Ladung auf den Bauch. Ich spürte wie auch der Schwanz in meinem Hintern zu zucken begann und unter Stöhnen entlud sich mein geiler Ficker in mich. Da konnte auch nicht mehr, den Schwanz noch in mir drin, kam auch ich mit einem lauten Stöhnen. Erst jetzt fiel mir auf, dass die Tür zur Kabine die ganze Zeit offen gewesen war und gut ein halbes Dutzend Transen uns zugeschaut hatten.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Ich hatte auch ein Erlebnis,zwei Transen hatten mit 2 Penisse mit ca.22cm 6stärke 1 Stunde lang gefickt ich steh darauf große Penisse zu spüren.Das ein geiles Erlebnis gewesen,nur leider kosten die alle Geld.

  2. Ich saß im zu nach aue,da ging die tür auf und ein geile rothaarige betrat das abteil,bei dem anblick stand mein schwanz,ich hab sie ständig beobachtet,dann stand sie auf und fragte mich ob ich bock auf nen fick hätte!!!! Ich nickte blos,dann los sagte sie und holten ihren schwanz raus und sagte blas mich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.