Es war samstagabend. Ich wollte mich gerade auf den Weg na Hause machen da kam mir Dennis ein ehemaliger Klassenkamerad entgegen. Damals mochten wir uns nicht wirklich. Doch jezt sind wir älter geworden und er richtig bombig. Er sagt zu mir das ich richtig sexy aussehe und ob ich heute noch was vorhabe. Doch bevor ich antworten konnte. Packte er mich und stieß mich gegen die nächste Wand. Es war schon fast Mitternacht und wir waren ganz alleine mitten in der stadt. Keiner war da und alle Geschäfte waren zu. Er stieß mich immer härter gegen die wand und zog mir meine Hose und Oberteil aus. Er streichelte hart aber trotzdem zärtlich meine Busen. Ich war ganz erregt genau wie er. Dann öffnete er nervös seine Hose und drückte mich runter an seinen Penis. Sein Penis war so wunderschön, so groß und hatte eine wundervolle form. Ich leckte ihn komplett ab und er schiebte ihn immer tiefer in meinen mund und es war so geil. Irgenwann zog er mich an den Haaren wieder hoch und knallte mich so hart gegen die Wand. Sein Penis kam direkt hart in mich reingeglitten. Er wurde immer heftiger und härter. Ich stöhnte und schrie wie verückt . Irgendwann zog er ihn raus und drehte mich so das ich mit dem gesicht zur Wand umgedreht war und er fickte mich mal richtig hartvon hinten durch. Das war der geilste Analsex meines Lebens. Wir waren ganz feucht und erregt und konnten nicht aufhören. Es dauerte nicht lange da gings es auf dem Betonboden weiter. Er lag unter mir und ich ritt ihn wie verückkt. Ich schrie die ganze zeit: JAAA KOMM NOCH HÄRTER JAAA OHHH JAA GIBS MIR JJAAA . Da mekte ich auf einemal einen Schwanz vor meinen Mund der eindringen wollte. Es war Kai der Zwillingsbruder von Dennis. Sofort nahm ich ihn in den mund und blies ihm einen. Dennis stiess mich aufeinmal weg und die beiden zehrten mich zur nächsten Bank. Dennis setzte sich hin.Ich setzte mich auf Dennis und schon wieder dringte er sofort rein. Und dann fickte mich noch Kai von hinten. Also einer von vorne und einer von hinten. Irgendwann als wir endlich alles erschöpft waren zogen wir uns an und verabschiedeten uns. Und vereinbarten natürlich auch schon unser nächstes Sextreffen für die Woche.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.