„Hey, komm lass uns in die Videothek fahren und einen Film ausleihen,“ schlug Manuel seiner Freundin Heike vor. Es war ein verregneter Samstagabend und beide hatte keine Lust auf das abendliche Unterhaltungsprogramm im Fernsehen. Es kommt eh immer nur das gleiche. Also warum nicht. Der ganze Tag war auch vom Wetter her nicht gelungen, so sollte wenigstens der Abend auf der Couch kuschelig verbracht werden. Beide zogen sich regenfest an und fuhren mit dem Auto in die Videothek.

Gemeinsam suchten sie sich drei Filme aus, ein Actionfilm, einen romantischen Film und eine Komödie. Von jedem etwas, so dass jeder auf seine Kosten kommen soll. Glücklich und zufrieden fuhren die beiden wieder heim. Heike bereitete noch etwas zum Knabbern vor, während Manuel die erste DVD bereits einlegte. Sie setzten sich gemütlich auf die Couch kuschelten sich in die Decke ein und warteten den Vorspann ab. Im Menü der DVD wählten sie Start und auch der Vorspann der Hollywoodproduktion ließen sie über sich ergehen.

Was sie dann aber sahen, war nicht der Film, den sie sich ausgeliehen hatten. Das war ein Sexvideo und es ging gleich heiß her zur Sache. Heike und Manuel sahen sich sprachlos an. „Ok, vielleicht ein Versehen. Leg den anderen Film ein, Manu,“ sagte Heike. Gesagt, getan, Manuel holte die DVD heraus, beschaute sie sich noch einmal von allen Seiten, konnte aber nichts darauf erkennen, was auf einen erotische Film deutete. Er nahm die zweite DVD aus der Hülle und legte sie ein. Abermals warteten sie den Vorspann ab und es schien,

als hätten sie diesmal Glück gehabt. Doch was sich auf dem Bildschirm offenbarte, war eine Sexszene zwischen zwei Frauen. „Das kann doch nicht war sein,“ sagte Heike und sprang entnervt auf, „wir haben hier zwei Sexvideos ausgeliehen. Na toll, was machen wir nun?“ Es stellte sich heraus, dass auch der dritte Film ein erotisches Video war. „Na komm, lass uns doch den einen anschauen, vielleicht gefällt er dir ja,“ schlug Manuel vor. Heike widersprach nicht und so stöhnten bereits zwei Pärchen vom Bildschirm des Fernsehgerätes.

Manuel kroch wieder unter die Decke zu Heike und streichelte ihre Beine. Erregt durch den Pornofilm hatte er bereits einen großen Ständer. Heike ignorierte so langsam das Gestöhne vom Band und ließ sich von ihrem Freund verführen. Er küsste ihren Hals, das Dekolleté und streichelte ihre Brüste. Heike gab sich nun ihrer Lust hin und erwiderte die Zärtlichkeiten. Das Paar liebte sich auf der Couch und beide erlebten ihren sexuellen Höhepunkt fast gleichzeitig.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.