Von: Pen

Geschichte:
„Ich wünschte meine Sklavinnen wären nackt bis auf High Heel und ein Goldenes Halsband mit ihren eingravierten Vornamen.“ Ich konnte nun lesen das die Blonde Cindy hiess und die Brünette Megan. „Folgt mir auf allen vieren!“ befahl ich und ging hinaus auf den Gehweg, meine Sklavinnen krabelten hinter mir. Draussen sah ich mein Auto. Ein zwanzig Jahre alter Mini stand dort. Ich war froh das es so lange gehalten hatte doch jetzt brauchte ich einen neuen Fahrbaren untersatz. Ich setzte mich auf Cindys Rücken und liess mich von Megans süssen Mund verwöhnen während ich überlegte welches Auto wohl das passende wäre. Dann hatte ich eine bessere Idee“Ich wünschte ich hätte eine private Luxuslimosine mit der heissesten Cheuffeurin der Welt am Steuer.“
Eine 20 Meter lange schwarze limosine fuhr vor. Ich stand auf, mein Schwanz ploppte aus Megans Mund und wir drei stiegen ein.
„Wohin Sir?“ fragte die Göttin von Fahrerin..“Zum teuersten Hotel der Stadt“antwortete ich, sie lustvoll musternd.
Sie war groß,Schlank, brünett und mittelgroßen Brüsten, vieleicht C cups. Sie brauchte noch ein kleines Update. „Ich wünschte meine Cheuffeurin hätte doppel D Brüste und ein sehr freizügiges, nuttiges Fahrerinnenoutfit an. Ausserdem wünschte ich sie würde es lieben mir zu dienen und zu gehorchen.“
„Wir sind da Sir.“ Das Royal Hotel.
Ich stieg aus und bedankte mich indem ich ihre enormen Titten knetete. Sie sah echt geil aus. Sie war nackt bis auf schwarze High Heels Fahrermütze,Tittenhalter die das meiste unbedeckt liessen und einer schwarzen Krawatte die zwischen ihren Eutern verschwand.
„Kümmere dich um den Wagen“ befahl ich und ging, gefolgt von meinen zwei Ficksklavinnen ins Royal.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.