ute
Klicke einfach hier für ein Farbfoto von mir.

Von: Asiawoman
Titel: Urlaub in Kanada

Geschichte:
Hallo ich heisse Bianka und das was ihr gleich lesen werdet ist wirklich passiert , ist zwar schon einige Jahre zurück im Jahr 2002, aber ich erinnere mich noch gerne dran .
Mein damaliger Freund Udo war Vermessungstechniker und wurde von seinem Chef ausgesucht um 4 Wochen in irgendeinem Tal in Kanada einen Waldbrand zu vermessen , das Tal war wohl Privatbesitz und gehörte irgend einem reichen Schnösel . Er fragte mich ob ich mitfahren möchte ich hatte noch Urlaub und sagte zu . Ich erzählte das meiner besten Freundin Ute die auch gleich mit ihrem Freund Mark zusagte . Ich wusste von Ute das beide ein wenig pervers beim Sex waren  also packten wir unsere Sachen und ab in den Flieger nach Vancouver von da aus ging es mit einem Propellerflugzeug etwa 5 Std nach Norden und von da aus nochmal etwa zwei Std mit einem Heli ins Tal wo der Waldbrand war wir flogen erst über den Brand um einen ersten Eindruck zu bekommen dann flogen wir noch ein Stück und kamen an einen See wo eine Blockhütte stand .
Der Pilot landete etwa 400 Meter von der Hütte weg und erklärte uns noch die Technik ( Funk und Generator ) er sagte uns auch das es bis zum nächsten Dorf etwa 7 Tage zu Fuss wären dann Ließ  er uns allein und flog davon . Da waren wir vier nun allein wir richteten uns so gut es ging in der Blockhütte ein und schliefen dann auch. Am nächsten Morgen wurden alle gegen 3 Uhr morgens wach (wegen dem Zeitunterschied immerhin 9 Std ) wir beschlossen die nähere Umgebung zu erkunden jeder packte einen Rucksack und wir gingen los . Nach etwa 2 Std machten wir die erste Rast . Ute ging zu ihrem Freund  und fragte ob sie jetzt pinkeln dürfte . Er sagte laut ja du darfst pissen aber wir wollen alle zuschauen .  Sie zog ihre Jeans aus, Slip hatte sie keinen an , sie stellte sich vor uns mit ihrer rasierten fotze mit leicht gespreizten Beinen und ließ es ins Moos laufen jeder sah zu auch ich . Ich fragte dann soll ich etwa auch so pinkeln so daß alle zusehen können und hoffte auf den Einwand von Udo doch der sagte nur wenn du willst dann mach es. Ich und meine grosse Schnauze dachte ich mir. Auch ich zog meine Jeans u auch meinen Slip aus. Stellte mich vor alle so daß alle sahen das auch ich rasiert war spreizte  etwas meine Schenkel dabei und Liess es laufen vorher sprang aber Ute auf und legte sich mit ihrem Kopf zwischen meine Beine ich konnte es nicht mehr halten und  traf Ute zuerst in ihrem Haar dann pinkelte ich über ihre Stirn in ihren weit geöffneten Mund sie begann zu schlucken .als die Quelle versiegte stand sie auf gab mir einen Kuss und ging zu Mark .
Als wir wieder unsere Jeans anziehen wollten sagte Mark Ute und ich seien ab jetzt Sklavinnen und die hätten kein Recht auf Klamotten also gingen Ute und ich nackt weiter nur auf die Schuhe bestanden wir . Nach weiteren zwei Std kamen wir endlich zu dem Waldbrand . Mark packte seinen Rucksack aus . Darin waren Seile Ketten Hand und Fussfesseln Peitschen Gerten U andere Sachen dann wurde  Ute  von Mark an einem Baum gefesselt und gepeitscht sie schrie wie am Spieß und begann dann zu Stöhnen als wenn es ihr Spass machte Udo und ich sehen erst zu dann fragte mich Udo ob ich das auch Mal machen will ich nickte er fesselte mich auch an einem Baum und begann mich erst zu streicheln mit einer Weidenrute dann würde es immer fester bis auch ich schrie . Irgendwann hörte er auf ich sah an mir runter , meine Brüste sahen aus wie ein Streifenhörnchen , alles voll mit Striemen ich war stolz das ich das ausgehalten hatte . Dann legten Udo und Mark uns Handschellen an am Rücken und Fussfesseln  wobei die Kette etwa 30 cm lang war . Wir machten uns auf den Rückweg . Ute und ich konnten nur tippeln mit den Fussfesseln irgendwann könnten die Männer sich nicht mehr halten u nahmen uns mitten im Wald von hinten . Ute und ich drehten uns und bließen die Männer sie kamen beide in unsere Gesichter ,das Sperma tropfte uns von Kinn und Nase . Und wer macht uns jetzt sauber  ? wir waren ja noch gefesselt fragte ich , die Männer lachten nur  und sagten : lasst euch was einfallen . Ute U ich sahen uns an und lecken uns unsere Gesichter sauber , sie roch immer noch nach meinem Urin vom morgen . Dann  sagte Udo das er Mal kacken muss . Mark sagte Scheiss doch Bianka in ihr Maul bitte nicht sagte ich halbherzig (obwohl ich das schon immer Mal wollte das man mich so erniedrigt ) ich wurde auf den Boden gelegt  Udo hockte sich über mich ich sah direkt seinen after wie er sich weitete und  die braune Masse aus ihm heraus quoll dann spürte ich die Hand von Ute auf meiner Fotze sie schlug leicht drauf ich öffnete unwillkürlich meinen Mund und Liess die braune Masse reinfallen ich schluckte  die scheisse dann kam Mark über mich er kackte auf mein Gesicht , ihn durfte ich nicht schlucken er verteilte seine braune Masse auf meinem ganzen Körper dann machte Ute auch noch in meinen Mund auch sie schluckte ich. Dabei  bekam  ich meinen heftigsten Orgasmus in meinem Leben er dauerte einige Minuten dann erholte ich mich etwas  ich stand auf und lief  weiter in gefesselten Zustand bis zur Hütte . Da angekommen wurde es schon dunkel . Ute und  ich waren ab da Sklavinnen und auch Toilettensklavinnen bis heute aber ich hatte bis heute nie wieder eine so starken Orgasmus  Ende

Hier klicken für mein ganzes Profil

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert