Mit Reizstrom zum Orgasmus

Frank und Annika gestalteten ihr Sexleben äußerst vielseitig. Sie praktizierten nicht nur Oral- Vaginal- und Analverkehr in den unterschiedlichsten Stellungen. Regelmäßig besorgten sie es sich auch mit Sexspielzeug, sowohl allein als auch gegenseitig. In der Kommode in ihrem Schlafzimmer befanden sich verschiedene Vibratoren mit denen sie Annikas Pussy, G-Punkt und Anus sowie Franks Prostata und  Eichel stimulierten. Außerdem besaßen sie eine Lederpeitsche, mit der sie sich gegenseitig den Hintern verdroschen, um Lustschmerz zu genießen. Im Internet waren sie oft auf der Suche nach Neuheiten, die noch intensivere Orgasmen versprachen.Bei ihren heutigen Recherchen stießen sie auf ein Reizstromgerät und studierten die Beschreibung: Beim herkömmlichen Sex basiert die Stimulation auf Reibung. Bei der elektrischen werden die Nervenenden stattdessen mit elektrischen Impulsen im Niederfrequenzbereich gereizt. Das ist nicht…

Badetempel der Lust

Badetempel der Lust

Klingt vielversprechend, befand Sophie, als sie im Internet die Website Badetempel der Lust  las. Angeboten wurde ein außergewöhnliches, sinnliches Badevergnügen in paradiesischer Nacktheit inclusive Orgasmus durch intensivste Wassersprudel auf intimste Körperteile. Frauen und Männer, ob Singles oder Paare, sind herzlich willkommen.Sophie war zur Zeit Single und auf eigenhändige Befriedigung mit und ohne Sexspielzeug angewiesen. Da erschien es ihr eine willkommene Abwechslung, auf besondere Weise zum Höhepunkt zu kommen.Am nächsten Tag fuhr sie zu der angegebenen Adresse, die sich in einem Gewerbegebiet befand.  Über der großen Ladenfront hing das Schild Badetempel der Lust. Das Schaufenster war mit ästhetischen Aktfotos von Frauen und Männern dekoriert.Erwartungsvoll betrat Sophie den Empfangsbereich. Nach der Anmeldung begab sich sich in die Umkleide. Von dort aus gelangte sie nackt in einen Duschraum.Sie…

Lauras Penis-Therapie

Mit fünfunddreißig bin ich im besten Mannesalter, beruhigte sich Ben, als er wieder allein war. Zum zweiten Mal hintereinander hatte sein Körper seiner Lust auf Sex widerstanden. Bei diesen letzten beiden One-Night-Stands war er zwar scharf auf seine Partnerinnen gewesen, aber als es dann zur Sache ging, wurde sein Penis nicht steif genug. Als die Frauen ihn vergeblich stimulierten, war es ihm nur noch peinlich. Er hatte sich wortlos angezogen, entschuldigt und unter dem Vorwand verabschiedet, er wäre einfach nicht gut drauf. Zuvor hatte er nicht eine seiner vielen Frauenbekanntschaften enttäuscht. Er dachte zunächst an die bekannten Liebeskraft-Killer. Doch Stress war er als erfolgreicher Werbefachmann gewohnt und hatte ihm nie geschadet. Alkohol und Zigaretten konsumierte er nur in Maßen. Aus Angst, es könnte sich um…

|

Das Dessert auf nacktem Mann

Simon hatte ein flaues Gefühl im Magen, als ihn seine Chefin Yvonne Berger in ihr Büro zitierte. Er arbeitete als Kellner für ihren Party-Service. Seinen Dienstplan bekam er immer vom Teamleiter. Es musste also um etwas sehr Persönliches und Wichtiges gehen. Alle Möglichkeiten verhießen nichts Gutes. War sie mit ihm nicht mehr zufrieden? Hatte sich ein Kunde über ihn beschwert? Gab es womöglich einen Auftragsrückgang, der einen Stellenabbau unabdingbar machte?Er fühlte sich erleichtert, als ihn Frau Berger mit freundlicher Miene empfing. Dass sie ihn aufforderte, sich zu setzen, ließ darauf schließen, dass es sich um eine längere Unterredung handelte.“Wie Sie wissen, ist es für und nichts Neues, dass wir für eine Herren-Runde Speisen auf einer unbekleideten Frau anrichten und servieren müssen”, eröffnete die Chefin das…

Das aufgeweckte Sex-Kätzchen

“Wie ein glücklicher, frischgebackener Ehemann siehst du wirklich nicht aus”, bescheinigte Leon seinem Kumpel Erik, der wortkarg neben ihm am Tresen saß.“Wie sollte ich auch? Das Saskia bis zur Hochzeit Jungfrau bleiben wollte, habe ich akzeptiert. Ich dachte, wir würden alles nachholen. Stattdessen darf ich nur wie der gute alte Missionar ran. Wie konnte ich nur so naiv sein, zu glauben, Saskia mit der Zeit zum Oralsex überreden zu können. Erst gestern hat sie gesagt, sie würde nie im Leben einen Penis in den Mund nehmen. Ich solle sie endlich damit in Ruhe lassen. Sie will auch nicht, dass ich ihre Muschi lecke”, beklagte sich Erik. “Ich muss blind vor Liebe gewesen sein, dass ich nicht vor der Heirat geprüft habe, ob wir sexuell harmonieren.”Leon…

Solo für zwei

Nach einem handfesten Streit mit ihrem Freund war Laura auf der Stelle aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Zum Glück fand sie bei ihrer Schwester Claudia eine vorübergehende Bleibe. Als sie am nächsten Morgen nackt über den Flur zum Badezimmer ging, versicherte ihr Claudia: “Bei deinem Aussehen bleibst du bestimmt nicht lange solo. Du hast rotes Haar, ein bildhübsches Gesicht, lange Beine, feste Brüste und einen knackigen Po. Also alles, worauf Männer fliegen.” “Von festen Beziehungen habe ich die Nase entschieden voll”, erwiderte Laura energisch und deutete lächelnd auf ihre komplett rasierte Scham. “Aber ich habe auch nicht vor, meiner liebeshungrigen Pussy eine Entziehungskur zu verpassen. “Jederzeit gern zu Diensten”, sagte Claudia, die zur Zeit einen festen Partner hatte, hintergründig lächelnd. “Ich hab es dir immer…

Lustgeisterbahn

“Und du willst wirklich in diese Geisterbahn”, fragte Marie ungläubig ihre Freundin Linda, als sie den Computerausdruck las: Lustgeisterbahn – heute Eröffnung während sie völlig nackt in einem speziell designten Wagon durch die absolute Finsternis fahren, stimulieren lebende männliche und weibliche Geister hüllenlos Ihre erogenen Zonen. Erleben Sie auf unterschiedlichste Art unvergessliche sexuelle Höhenflüge. Zutritt nur ab 18 Jahren – geöffnet von 15 bis 22 Uhr Darunter war die Adresse in einem Gewerbegebiet aufgeführt. “Das lasse ich mir auf keinen Fall entgehen”, sagte Linda. “Ich stelle es mir wahnsinnig erregend vor. Im Dunkeln ist meine Anonymität gewährleistet. Meine völlige Blöße unsichtbar und ich kann mich ungehemmt stimulieren lassen.” Marie erhob keinen weiteren Einwand, zumal Linda fest entschlossen schien, ihren Körper von lüsternen Geistern bespielen zu…

Sophies geile Zehenspiele

Im Internet fand Sven eine Begleiterin für seinen Urlaub in einem finnischen Ferienhaus. Obwohl selbst vierundzwanzig Jahre jung, bevorzugte er sexuell erfahrene Frau mittleren Alters. Sie waren reifer, experimentierfreudiger und tabuloser. Davon hatte er sich schon überzeugen können. Anja, eine alleinerziehende Mutter, entsprach genau seinen Vorstellungen.: Achtunddreißig, rassig, vollbusig. Sie waren sich auf Anhieb sympathisch und teilten viele Interessen. Zuletzt hatte sie ganz unverblümt erklärt, auf Sex im Urlaub nicht verzichten zu wollen. Sonst könnte sie ihre Ferien ja gleich in einem Kloster verbringen. Urlaub zu dritt Zum letzten Mal vor dem Abflug trafen sie sich in einem Café. Ihr Gespräch kam nur schleppend voran. Seven spürte, dass Anja etwas bedrückte. “Du bist heute so anders, viel nachdenklicher. Hat es etwas mit unserer Reise zutun?…

Liebesspiel mit Rollentausch

Annika rief ihren Mann Lars im Büro an und polterte los: “Wenn du heimkommst, kannst du dich auf was gefasst machen!” Geschockt, nicht wissend, was er angestellt haben könnte, verschlug es Lars die Sprache. Nach einer kleinen Pause flötete Annika verführerisch. “Und zwar auf ein Liebesspiel, wie wir beide es noch nie erlebt haben.” Näheres ließ sie sich nicht entlocken. Lars konnte nicht mal erahnen, was sie vorhatte. Beim Sex war sie äußerst experimentierfreudig und fast zu allem bereit. Seine Vorfreude beulte seine Hose mächtig aus. Nach Feierabend fuhr er so schnell wie möglich nach Hause – und wurde nicht enttäuscht. Annika empfing ihn splitterfasernackt. Aufreizende Dessous, die kleine körperliche Makel kaschierten, hatte sie wahrlich nicht nötig. Völlig entblößt, wirkten ihre wohlgeformten spitzen Brüste, deren…

Darf es etwas mehr sein?

Von: Günther Kümmelberg Titel: Darf es etwas mehr sein? Geschichte: Rolf stand an der Kasse des Freizeitbads, als ihn eine attraktive junge Frau ansprach. “Ich habe mein Geld vergessen. Kannst du mir aushelfen? Ich würde dir dafür Gesellschaft leisten. Zu zweit macht es doch sowieso viel mehr Spaß.” “Okay, überredet”, erwiderte er, ohne lange zu zögern. Er hätte mit Sicherheit alle Flirtregister gezogen, wenn er diese bezaubernde Frau später ihm Schwimmbecken entdeckt hätte. Und so brauchte er da Spiel der Spiele nicht einmal selbst zu eröffnen. Auf dem Weg zu den Umkleiden stellten sie sich einander vor. “Hier geht’s lang!”, erklärte Andrea und deutete auf den Wegweiser zum textilfreien Bereich. “Ich bin nicht so zeigefreudig”, gestand Rolf. Bisher hatten die meisten seiner jungen, unerfahrenen Eroberungen…